Wir bieten auch Einzelanfertigungen bei hohen Dioptrienwerten oder s Astigmatismen bis hin zur sogenannten OK-Linse (Orthokeratologie Linse), die nur über Nacht getragen wird. Tagsüber ist dann keine Korrektur der Fehlsichtigkeit mehr nötig (»sleep & see«). Weitere Informationen zu dieser Linse unter www.ortho-k.de.

Was sind Ortho-K-Linsen?
Orthokeratologische Kontaktlinsen, oder kurz "Ortho-K-Linsen", werden über Nacht getragen. Sie modellieren in dieser Zeit die Hornhaut in eine für das scharfe Sehen optimierte Form. Die Veränderung bewegt sich im Bereich von einigen hundertstel Millimetern. Nach der ersten Nacht ist die Kurzsichtigkeit bereits um 60 bis 70 Prozent reduziert. Nach drei bis fünf Tagen ist sie in der Regel völlig verschwunden. Die Veränderung ist jedoch nicht von Dauer. Die Hornhaut bildet sich allmählich wieder in ihre ursprüngliche Form zurück.
Etwa einen Monat nach Beginn der Ortho-K-Linsen-Anwendung ist die Sehkorrektur in etwa stabil. Sobald man die Anwendung der Ortho-K-Linsen einstellt, kommt der alte Sehfehler langsam zurück.
Nur erfahrene Kontaktlinsenspezialisten, die geschult und entsprechend zertifiziert sind, dürfen und können Ortho-K-Linsen anpassen. Zwar ist die Behandlung an sich ungefährlich, sie darf aber nur unter regelmäßiger fachlicher Beaufsichtigung erfolgen.

Vorteile von Ortho-K-Linsen

  1. Tagsüber wird keine Sehhilfe mehr benötigt: Die Augen sehen ohne Kontaktlinsen oder Brille scharf.
  2. Die Korrektur durch die Linse ist vollständig reversibel, anders als eine Hornhautoperation zur Sehkorrektur

 

Ortho-K-Linsen